DE | EN
Alle Tagebucheinträge

Tagebuch

 


14. September 2013
Samstag - Gott ist wunderbar, einfach wunderbar

Nachträglich, am 27. Januar 2014, habe ich den Text dieses Tagebucheintrags geändert. Anlass gab das Verhaltens meines "Esels". Ich wollte in einer Antwort an meine Patentochter auf einen schweren Traum vom 12. September 2013 Bezug nehmen, um ihr zu sagen, dass mich JAHWEH auch mit Träumen korrigieren kann. Da funktionierten die dort enthaltenen 7 Links einfach nicht mehr; eine perfekte Demonstration der Souveränität Jahwehs. Deshalb löschte ich kurzerhand den Eintrag vom 12. September 2013. Nun zurück zum 14. September 2013:

Gott ist absolut souverän.

Diese Erkenntnis beginnt vor 1 h, indem mir Gott mein Ohr weckt zu hören, wie Jünger hören. (Jesaja 50,4) Es ist absolut ruhig im Haus. Ich verspüre keinen Blasendruck und ich repetiere Psalm 17,15. Ich erinnere mich vieler Seiner Wunder und Wohltaten, die Er mich hat erfahren lassen. Es ist unter diesen Umständen unmöglich, dass Gott Seine Berufung an mir zurückgenommen hat. Nur eben, vorgefasste Meinungen und Vorstellungen sind hinderlich. Ich will Gehorsam und Demut üben!

Die obige Erkenntnis setzt sich auch im internen Los und in der Tageslosung der Herrnhuter Brüdergemeine fort:

Internes Los, Jeremia 7,23:

כי אם-את-הדבר הזה צויתי אותם לאמר שמעו בקולי והייתי לכם לאלהים ואתם תהיו-לי לעם והלכתם בכל-הדרך אשר אצוה אתכם למאן ייטב לכם

ki im-et-hadawar haseh tziwiti otam lemor schim'u bekoli wehayiti lachem le'lohim weatem tihyu-li leam wahalachtem bechol-haderech atzaweh etchem lemaan yitaw lachem

"Nämlich dieses Wort habe Ich ihnen wie folgt befohlen: Hört auf Meine Stimme und Ich werde euch zum Gott sein und ihr sollt mir zum Volk sein und ihr werdet ganz auf dem Weg gehen, den Ich euch anordnen will; damit es euch gut gehen soll." (Eigenübersetzung)

In diesem Wort sehe ich eine Parallele zur Verheißung von Reichenschwand.

Tageslosung, Sacharja 8,8:

והבאתי אתם ושכנו בתוך ירושלם והיו-לי לעם ואני אהיה להם לאלהים באמת ובצדקה

wehewe'ti otam weschochnu betoch yeruschalam wehayu-li leam waani ehyeh lahem le'lohim beemet uwitzdaka

"Und Ich werde sie zurückbringen und sie werden inmitten Jerusalems wohnen. Und sie werden mir zum Volk sein und Ich will ihnen zum Gott sein; in Wahrheit und in Gerechtigkeit!" (Eigenübersetzung)

Gott will Sein Volk, die Juden, nach Jerusalem zurückbringen. Im Losungsbüchlein wurde der erste Satzteil "unterschlagen"; eine Spätfolge der Ersatztheologie. Es geht hier wirklich um die Juden. Die Christen kommen erst in zweiter Linie. Sie werden Juden, gemäß Sacharja 8,23, am Rockzipfel fassen:

So spricht der HERR der Heerscharen: In jenen Tagen wird es geschehen, dass zehn Männer aus allen Sprachen der Heidenvölker einen Juden beim Rockzipfel festhalten und zu ihm sagen werden: »Wir wollen mit euch gehen, denn wir haben gehört, dass Gott mit euch ist!« (Schlachter Bibel 2000)
 

Mit großer Dankbarkeit stelle ich fest, dass meine Berufung intakt ist.

 
icon Übersetzer gesucht
icon Seite drucken   icon Tagebuch RSS