DE | EN
Alle Tagebucheinträge

Tagebuch

 


16. Februar 2016
jom schlischi - 7. Adar I 5776 - der kostbare Eckstein in Zion

"Deshalb, so hat der Herr, JAHWEH, gesagt:
'Siehe Mich, gegründet soll sein in Zion ein Stein, ein Prüf-Stein, ein kostbarer Eckstein; wirklich fest gegründet! Der Glaubende darf nicht fliehen!'"
(Jesaja 28,16, Eigenübersetzung, internes Los)

לכן כה אמר אדני יהוה הנני יסד בציון אבן אבן בחן פנת יקרת מוסד מוסד המאמין לא יחיש

lachen coh amar adonai YAHWEH hin'ni yissad betzion awen ewen bochan pinah yikrat mussad mussad hamaamin lo yachisch

 

Seit gestern wird mir zunehmend eindrücklich, dass ich, Jehoschua, ein ganz gewöhnlicher Mensch, wirklich der reinkarnierte Jeschua HaMaschiach bin. Jeschua und Jehoschua sind eine und dieselbe Person in verschiedenen Epochen. Als 2. Messias habe ich die Aufgabe, das Werk des 1. Messias zu vollenden, und zwar in Zion (Jerusalem) als besonderer Stein. Es ist ein fest gegründeter Prüf-Stein und kostbarer Eckstein. Daran kann man sich verletzen. Das macht Angst. Besondere Bedeutung bekommt im internen Los das SchlusssätzleinDer Glaubende darf nicht fliehen!

Matthäus 21:

42 Jesus spricht zu ihnen: Habt ihr nie in den Schriften gelesen: "Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, dieser ist zum Eckstein geworden; von dem Herrn her ist er dies geworden, und er ist wunderbar in unseren Augen"?   
43 Deswegen sage ich euch: Das Reich Gottes wird von euch weggenommen und einer Nation gegeben werden, die seine Früchte bringen wird.   
44 Und wer auf diesen Stein fällt, wird zerschmettert werden; aber auf wen er fallen wird, den wird er zermalmen.

(Revidierte Elberfelder Bibel)

Dass das Reich Gottes von Israel weggenommen und einer anderen Nation gegeben werden soll, schockiert. Sofort sind bei mir Jesaja 55,5 und Jesaja 65,1 präsent. Auch der Auftrag an meinen auferweckten Bruder und mich, als gleichberechtigte Bankmanager, ist wesentlich. Von Lindau (Schweiz) wird eine weltweite Erweckung ausgehen mit dem Ziel, die Judenheit eifersüchtig zu machen. Am 24. Mai 2014 hatte ich eine entsprechende Offenbarung.

Letztlich bleibt aber die Auserwählung Israels intakt. Ohne tiefgreifende Veränderung der menschlichen Herzen geht das aber nicht. Ich erinnere an Sacharja 12,10.

 
icon Übersetzer gesucht
icon Seite drucken   icon Tagebuch RSS