DE | EN
Alle Tagebucheinträge

Tagebuch

 


07. Mai 2018
jom scheni - 22. Iyar 5778 - die Geschichte der Sendschreiben in Offenbarung 2,7 wiederholt sich


Am 30. April 2018 schrieb ich, dass mir die Kirche des Allmächtigen Gottes in China Rätsel aufgebe, dass aber das Zeugnis echt sei. Diese Kirche beschäftigt sich nicht mit den noch nicht erfüllten alttestamentlichen Verheißungen, wie ich, in meinem Tagebuch bzw. 3.Testament.
 

Die Situation in China hat Ähnlichkeit mit den Verhältnissen in der Gemeinde in Philadelphia in Offenbarung 3,10:

"Weil du das Wort vom standhaften Ausharren auf mich bewahrt hast, werde auch ich dich bewahren vor der Stunde der Versuchung, die über den ganzen Erdkreis kommen wird, damit die versucht werden, die auf der Erde wohnen."

Hier ist das Zeugnis einer chinesischen Frau, mit der ich bei Facebook im Kontakt stehe und die etliche Jahre im Gefängnis verbringen musste und dabei oft bis an ihre Grenzen gefordert war und die Jugend verpasste.

 

Im Gegensatz dazu steht die Situation in der westlichen Hemisphäre, wo das letzte Sendschreiben an die Gemeinde in Laodizea weitgehend zutrifft. Offenbarung 3,14 ff.:

"14 Und dem Engel der Gemeinde von Laodizea schreibe: Das sagt der »Amen«, der treue und wahrhaftige Zeuge, der Ursprung der Schöpfung Gottes:
15 Ich kenne deine Werke, dass du weder kalt noch heiß bist. Ach, dass du kalt oder heiß wärst!
16 So aber, weil du lau bist und weder kalt noch heiß, werde ich dich ausspeien aus meinem Mund.
17 Denn du sprichst: Ich bin reich und habe Überfluss, und mir mangelt es an nichts! - und du erkennst nicht, dass du elend und erbärmlich bist, arm, blind und entblößt.
18 Ich rate dir, von mir Gold zu kaufen, das im Feuer geläutert ist, damit du reich wirst, und weiße Kleider, damit du dich bekleidest und die Schande deiner Blöße nicht offenbar wird; und salbe deine Augen mit Augensalbe, damit du sehen kannst!
19 Alle, die ich lieb habe, die überführe und züchtige ich. So sei nun eifrig und tue Buße!
20 Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hört und die Tür öffnet, so werde ich zu ihm hineingehen und das Mahl mit ihm essen und er mit mir.
21 Wer überwindet, dem will ich geben, mit mir auf meinem Thron zu sitzen, so wie auch ich überwunden habe und mich mit meinem Vater auf seinen Thron gesetzt habe.
22 Wer ein Ohr hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt!"

(Schlachter Bibel 2000)

Jesus fordert von den Gemeinden Überwindung und das ist kein Spaziergang. Ohne echtes Engagement und echte Buße geht es nicht. Den Überwindern winkt aber unvorstellbare Herrlichkeit!

 
icon Übersetzer gesucht
icon Seite drucken   icon Tagebuch RSS