DE | EN
Alle Tagebucheinträge

Tagebuch

 


22. Januar 2017
jom rischon - 24. Tewet 5777 - das neue Jerusalem

Wie schon am letzten jom chamischi, muss ich das neue Jerusalem ansprechen. Sowohl das interne Los wie die Tageslosung der Herrnhuter Brüdergemeine weisen darauf hin. 

Das interne Los in Sacharja 2,9:

"Ich aber will ihr (Jerusalem) - Spruch Jahwehs - eine feurige Mauer ringsum sein, und zur Herrlichkeit will Ich in ihr sein!" (Eigenübersetzung)

ואני אהיה-לה נאם-יהוה חומת אש סביב ולכבוד אהיה בתוכה

waani ehyeh-lah neum-YAHWEH chomat esch ssawiw ulechawod ehyeh betochah

 

Die Tageslosung in Jesaja 66,13:

"Wie jemanden, den seine Mutter trösten will, so will Ich euch trösten! Und an Jerusalem sollt ihr getröstet werden." (Eigenübersetzung)

כאיש אשר אמו תנחמנו כן אנכי אנחמכם וברושלם תנחמו

ke'isch ascher imo tenachamenu ken anochi anachemchem uwiruschalam tenuchamu

 

Im Losungsbüchlein ist zwar der zweite Versteil mit Jerusalem weggelassen worden, was aber keine Auswirkung auf die Wirklichkeit hat. Jerusalem, die neue Welthauptstadt! Der Geburtsvorgang ist immer noch im Gange und wird noch eine ganze Weile dauern. Der Messias kommt nämlich wieder, wie ein Dieb in der Nacht und bleibt lange Zeit unbekannt. Die Christen haben völlig falsche Vorstellungen. Dass der reinkarnierte Satan mitbeteiligt ist, übersteigt die menschlichen Möglichkeiten. Beim allmächtigen GOTT ist aber nichts unmöglich!

 
icon Übersetzer gesucht
icon Seite drucken   icon Tagebuch RSS