DE | EN
Alle Tagebucheinträge

Tagebuch

 


26. Juli 2015
jom rischon - 10. Aw 5775 - Aussicht auf Bestand der neuen Himmel und der neuen Erde

"Denn so wie die neuen Himmel und die neue Erde, welche Ich mache, vor Mir bestehen - Spruch Jahwehs - so soll euer Same und euer Name bestehen." (Jesaja 66,22, Eigenübersetzung, internes Los)

כי כאשר השמים החדשים והארץ החדשה אשר אני עשה עמדים לפני נאם-יהוה כן יעמד זרעכם ושמכם

ki chaascher haschamayim hachadaschim wehaaretz hachadaschah ascher ani osseh omdim lefanai neum-YAHWEH ken yaamod sar'achem weschimchem

Ich muss meinen ersten Tagebucheintrag zu diesem Bibelvers korrigieren. Ich sagte damals, dass der Name 'Israel' bestehen bleibe, beachtete aber nicht, dass es bei den neuen Himmeln und der neuen Erde um die "neue Welt" geht. In diese kann nur ein Überrest des Volkes eingehen, das dann den neuen Namen "YAHWEH tzidkenu" (JAHWEH unsere Gerechtigkeit) erhalten wird. In der neuen Welt wird nicht mehr gekämpft. Es sind einzelne Menschen, die ganz nach der Verheißung von Reichenschwand leben.

Es ist nicht die erste Korrektur, die ich heute erlebe. Ein eindrücklicher Traum mit meiner Frau und mir vor 6 h gab mir kein 'Sinnbild' und keinen 'Anruf' ab. Damit wird meine Geistesgabe der Traumdeutung in Zweifel gezogen. Möglicherweise kann ich nur meine eigenen Träume deuten, nicht aber jene für mein Frau. Dem widersprechen würde allerdings "ich mul".

Weiter merkte ich, dass der Text von Jesaja 55 mit Psalm 55 überschrieben war. Ich habe den Fehler schleunigst korrigiert.

Die Olivenseife hat sich heute während der Morgentoilette in kleinste Stücklein aufgelöst.

Ich danke unserem Himmlischen Vater, dass ER mich immer wieder auf den Boden der Realität zurückholt, wenn ich in der Gefahr schwebe, vom Boden abzuheben. So gnädig ist JAHWEH!

 
icon Übersetzer gesucht
icon Seite drucken   icon Tagebuch RSS