DE | EN
Alle Tagebucheinträge

Tagebuch

 


20. März 2019
jom rewii - 13. Adar II 5779 - Der "Fall" Satan

(Text zusammengestellt von Markus Amnon auf Facebook) 

WAHRHEIT UND ILLUSION - DIE LETZTE REFORMATION

Schma Israel 

‫שְׁמַע יִשְׂרָאֵל יְהוָה אֱלֹהֵינוּ יְהוָה אֶחָד‎

 

- Schma Israel Adonai eloheinu Adonai echad - Höre Israel der Herr ist unser Gott, der Herr allein. (5.Mose 6:4)

ER ist allein unser Gott, ER ist Souverän – allmächtig, nicht teilmächtig.

Alles kommt von - aus Gott (lies dazu 5.Mose 32; 39 und Jesaja 45,5-7)

 

Wie ist es nun möglich, dass ein Engel im Himmel rebellieren konnte. Dazu die Überlegung, was für eine Rebellion notwendig ist:

 

Ein versteckter, geheimer Ort, wo so etwas geplant werden kann: Aber im Himmel gibt es doch so einen Platz nicht, alles ist offen, alles ist Licht, es gibt keine Finsternis im Himmel. Ein Engel hätte also somit nichts unabhängig planen können, weil der geheime Ort fehlte.

Der Engel bräuchte eine gewisse Zeit, um sein Vorhaben zu planen. Aber im Himmel gibt es keine Zeit. So wäre es dem Engel auch unmöglich gewesen, die Rebellion zu planen.

Dazu der Gedanke: Wenn es denn nun möglich gewesen wäre, dass ein Engel rebellieren könnte, in was für einen Himmel käme ich dann. Wer sagt mir dann, dass es nicht wieder geschehen könnte, wie könnte ich da sicher sein…

Zu dieser angeblichen Rebellion werden oft 2 Bibelstellen aufgeführt:

Jesaja 14 ab Vers 11: In den Scheol hinab gestürzt sind deine Pracht und der Klang deiner Harfen. Maden sind unter dir zu Lager ausgebreitet und Würmer sind deine Decke (ist das nicht physisch gemeint…?) …

Weiter in Vers 16: Die dich sehen, betrachten dich, sehen dich genau an „Ist das der Mann, der die Erde erbeben ließ, Königreiche erschütterte?

Hier ist doch eindeutig ein Mann, ein Mensch gemeint (vermutlich in höherer besonderer Stellung)

Hesekiel 28, Vers 2-4: Menschensohn, sage zum Fürsten von Tyrus: So spricht der Herr: Weil dein Herz hoch hinaus will und du sagst: „Gott bin ich, den Wohnsitz der Götter bewohne ich im Herzen der Meere!“ – während du (doch nur) ein Mensch bist und nicht Gott, du aber erhebst dein Herz, als wäre es Gottes Herz. Vers 3: siehe, du bist weiser als Daniel (er war also wie Daniel ein Mensch), nichts Verborgenes ist Dunkel für dich. Vers 4: durch deine Weisheit und durch deinen Verstand hast du dir Reichtum erworben und hast Gold und Silber in deine Schatzkammern geschafft (aber Engel horten doch keine Schätze…)

Wenn man dann so weiter liest kommt man immer wieder darauf, dass es sich bei diesen Stellen um Menschliche Wesen (also irdisch - Mächtige, Könige) handelt und nicht um Engel, Geisteswesen.

...............

Dazu auch einmal einige Infos aus dem Buch „Wahrheit und Illusion - Die Letzte Reformation“ (www.letzte-reformation.de)

Zitat:

„Beim eingehenden Studium verschiedener Schriftstellen stößt man gelegentlich auf ähnlich klingende Sachverhalte, die in einem scheinbaren Widerspruch zueinander stehen.

Zwei solche Stellen sind 2.Samuel 24,1 und 1.Chronik 21,1, die wir näher untersuchen wollen.

- Und der Zorn des HERRN entbrannte wiederum gegen Israel, und Er reizte David, indem Er sprach: „Gehe hin, zähle Israel und Juda!“ (2.Samuel 24,1*)

- Und Satan stand auf wider Israel und reizte David, Israel zählen zu lassen. (1.Chronik 21,1)“

Bei der ersten Stelle war es der Herr, der David reizte.

Bei der zweiten in der Chronik steht jedoch, dass sich Satan gegen Israel stellte und David aufstachelte, das Volk Israel zu zählen.

Das Buch Samuel wurde vor dem babylonischen Exil geschrieben, die Chroniken jedoch erst ca. 90 bis 140 Jahre nach der Rückkehr aus Babylon. Es ist ein und dasselbe Ereignis – jedoch zu zwei verschiedenen Zeiten niedergeschrieben. Einmal heißt es: Der Zorn Gottes war gegen David. Und das andere Mal: Der Satan hatte sich gegen Israel gestellt.

Was fand im babylonischen Exil statt?

Zitat:

„Im babylonischen Exil fanden die Juden einen gewissen Trost in den Lehren Zarathustras und seiner Nachfolger. Diese Lehren gehen von einem geteilten Universum aus, in dem Gut und Böse einander bekämpfen. Hier fanden sie eine Erklärung für ihr Unglück: der Böse, der Feind des Lichtes, versucht sie zu zerstören. In dieser Zeit bekam das Wort s‘tn eine weitere Bedeutung: der Erzfeind Gottes, der versucht, Seine Schöpfung zu zerstören.

Als der Überrest der Kinder Israel dann in das Land ihrer Väter zurückkehren durfte, kehrte das ganze Volk unter Nehemia und Esra von seinen falschen Wegen um Nehemia und der Satan wurde wieder zu dem, was er schon immer war: der Fehlersucher und Ankläger.“

.............

In Wikipedia gibt es auch einen interessanten Artikel - unter Judentum:

http://de.wikipedia.org/wiki/Teufel#Judentum

.........

Weitere Zitate aus dem Buch: „Wahrheit und Illusion – Die Letzte Reformation“:

"...Dann kommt der Satz, mit dessen Hilfe versucht wird, die Kriege im Himmel zu belegen und der in der Offenbarung des Johannes aufgegriffen wurde. Für die Fürsten von Persien und Griechenland wurde dasselbe hebräische Wort sar verwendet wie für Michael, den Erzengel. Dieses Wort bedeutet nichts weiter als Fürst, Herrscher, Leiter oder Vorsteher und da Michael tatsächlich ein Engelfürst

..............

Erst als Jesus auferstanden war, sagte Er: „Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden.“ (Matthäus 28,18)

.............

ist, wurden die persischen und griechischen Herrscher kurzerhand auch in den Himmel verlegt.

Gestützt wird dieses Denken von der Vorstellung, dass Jesus auf dem Weg vom Himmel zur Erde, also quasi „in der Luft“ aufgehalten wurde. Der Ihn aufhielt, musste also eine gewisse Macht im Bereich zwischen Himmel und Erde besitzen. So entstand die Vorstellung vom „Herrscher der Luft“, die Paulus zum Beispiel im Brief an die Epheser 2,2 aufgreift. In der Vorstellung des Christentums ist dieser „Fürst, der in der Luft herrscht“, der Teufel oder Satan.

Wäre dieser Prinz von Persien aber tatsächlich der „Fürst der Lüfte“, also der Teufel oder Satan gewesen, hätte die ganze Welt für diese Zeit Ruhe vor ihm gehabt – es sei denn, er wäre wirklich all- gegenwärtig und damit ein Gott. Und darüber hinaus, wenn sich tatsächlich zwei himmlische Personen wie Jesus und Michael von einem Satan aufhalten lassen, dann haben wir unwahrscheinliches Glück gehabt, dass Satan nur ein Drittel der Engel mitgenommen hat. Hätte er auch nur einen mehr, würde er rein rechnerisch den Krieg gegen Gott gewinnen können. ..."

Quelle: www.letzte-reformation.de

....................

Hier nur einmal fünf Beispiele der absoluten Souveränität Gottes über seine ganze Schöpfung.

Richter 9,23 ff (...sandte Gott einen bösen Geist zwischen Abimelech und die Männer von Sichem. Und die Männer von Sichem wurden Abimelech untreu, ...)

1. Samuel 16,14 (Der Geist des HERRN aber wich von Saul und ein böser Geist vom HERRN ängstigte ihn.)

Psalm 78,49 (...als er die Glut seines Zornes unter sie sandte, Grimm und Wut und Drangsal, eine Schar Verderben bringender Engel;...)

1. Könige 22, 22-23 (Er sprach: Ich will ausgehen und will ein Lügengeist sein im Munde aller seiner Propheten. Er sprach: Du sollst ihn betören und sollst es ausrichten; geh aus und tu das!  Nun siehe, der HERR hat einen Lügengeist gegeben in den Mund aller deiner Propheten; und der HERR hat Unheil gegen dich geredet.)

Jesaja 45,6-7 (damit man erfahre in Ost und West, dass außer mir nichts ist. Ich bin der HERR, und sonst keiner mehr, der ich das Licht mache und schaffe die Finsternis, der ich Frieden gebe und schaffe Unheil. Ich bin der HERR, der dies alles tut.)

 
icon Übersetzer gesucht
icon Seite drucken   icon Tagebuch RSS