DE | EN
Alle Tagebucheinträge

Tagebuch

 


29. Dezember 2016
jom chamischi - 29. Kislew 5777 - Licht und Wahrheit

"Sende Dein Licht und Deine Wahrheit. Sie sollen mich leiten, mich bringen zu Deinem heiligen Berg und zu Deinen Wohnungen." (Psalm 43,3, Eigenübersetzung, internes Los)

שלח-אורך ואמתך המה ינחוני יביאוני אל-הר-קדשך ואל-משכנותיך

schelach-orcha waamitcha hemah yanchuni yewi'uni el-har-kodschcha weel-mischcnoteicha

 

Licht spielt in der Bibel eine große Rolle. Jeschua HaMaschiach hat von sich gesagt, er sei das Licht der Welt (Johannes 8,12). Auch wir Menschen sollen Licht sein (Matthäus 5,14). In meiner Internetseite erscheint das Wort "Licht" bis jetzt 282 Mal; allein im 1. Eintrag der Präambel zum 3. Testament 5 Mal. (Siehe gestern)

 

Wahrheit ist ein stark strapaziertes Wort. Die meisten Menschen beanspruchen sie für sich selbst. Das ist problematisch, weil nur EINER wahr ist: JAHWEH. Wenn wir im Wort von Jeschua HaMaschiach bleiben, werden wir die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird uns frei machen (Johannes 8,32). Mit dem Wort von Jeschua HaMaschiach meine ich die Bergpredigt (Matthäus 5,1 - 7,29).

Wenn wir JAHWEH, unserem Himmlischen Vater, die Hand geben und uns führen lassen, so wird ER uns in die Wahrheit führen, sofern wir nicht stehen bleiben:

„Wenn du dich Mir anvertraust und deine Hand in Meine Hand legst und dich von Mir führen lässt, so sollst du mit Mir die Grenze überschreiten in ein neues Land, das du nicht kanntest und dessen Wunder so groß sind, dass das Schönste, was du dir vorstellen kannst, nur ein Schatten dagegen ist. Doch hüte dich, dass du nicht stehen bleibst, wenn Ich mit dir weitergehen will!“

 
icon Übersetzer gesucht
icon Seite drucken   icon Tagebuch RSS