DE | EN
Alle Tagebucheinträge

Tagebuch

 


13. Juli 2017
jom chamischi - 19. Tammus 5777 - Hilfe für Adam, den Menschen

Internes Los in 1. Mose 2,20:

"Da nannte der Mensch Namen für all das Vieh und für die Vögel des Himmels und für alles Getier des Feldes. Aber für den Menschen hat ER keine Hilfe gefunden, als sein Gegenüber." (Eigenübersetzung)

ויקרא האדם שמות לכל-הבהמה ולעוף השמים ולכל חית השדה ולאדם לא-מצא עזר כנגדו

wayikra haadam schemot lechol-habhemah uleof haschamayim ulechol chayat hassadeh uleadam lo-maza eser kenegdo

 

Woher dieses interne Los stammt, weiß ich nicht mehr. Jedenfalls war es nie Tageslosung der Herrnhuter Brüdergemeine, seit ich die Losungen im Jahr 1999 erfasse.

Der springende Punkt ist das Gegenüber, die Ehefrau; nach Gottes Willen die Hilfe für den Ehemann. Das ist weit weg von der heute gelebten Wirklichkeit. Im Zeitalter von Gender-Mainstreaming und "Ehe für alle" ist 1. Mose 2,20 kein Thema, vor allem nicht für die Politik. Am 5. Dezember 2013 wurde auch in der Schweiz eine entsprechende parlamentarische Initiative eingereicht, die aber vom Parlament noch nicht behandelt wurde.

 

Seitdem ich eine Nebenfrau suche, ist dieser Bibelvers auch nur noch bedingt maßgeblich für meine Frau und mich. Die von mir angestrebte Dreieinheit, soll die göttliche Dreieinigkeit ablösen. Sie wird eine Demonstration des Friedens sein, symbolisiert durch die Nebenfrau, die ich als Friedens-Taube erkenne, wie bei Noah, als sie mit einem frischen Olivenzweig im Schnabel in die Arche zurückkehrte.

Als ich kürzlich auf einem Sonntagsspaziergang an der Obstplantage des Strickhofs vorbeikam, sass da am Strassenrand ein junges Täubchen, das mich etwas scheu, aber aufmerksam beobachtete und seinen Platz nicht verließ, als ich an ihm vorüberging. Das ist die Nebenfrau, die sich noch in Entwicklung befindet.

Zur Bestätigung nistet dieses Jahr eine Taube in der Lärche, direkt vor dem Schlafzimmer Fenster. Das einzige Küken beansprucht bereits einen erheblichen Teil des relativ bescheidenen Nestes. Ein unausgebrütetes Ei ist im Teich vor der Esszimmerecke "gelandet".

 
icon Übersetzer gesucht
icon Seite drucken   icon Tagebuch RSS