DE | EN
Alle Tagebucheinträge

Tagebuch

 


01. November 2011
Dienstag – Wein „lo mewuschal“

Der für den Speisesaal zuständige Rabbiner inspiziert meine Weinflasche (noch nicht die meines Lehrers). Obschon der Wein kascher-lepessach (absolut koscher) ist, ist er nicht einverstanden, dass ich diesen im Glas trinke. Er ist nämlich „lo mewuschal“ (nicht gekocht). Auf die Bezeichnung „mewuschal“ (gekocht) muss ich in Zukunft achten. Was das allerdings heißt, kann mir niemand sagen, auch die Frau des früheren Direktors, die Zürcherin nicht, die sich „zufälligerweise“ auch gerade im Speisesaal aufhält, und die der Rabbiner als Dolmetscherin beizieht. Aus ihren persönlichen Bemerkungen, die nicht für die Ohren des Rabbiners bestimmt sind, merke ich, dass bezüglich rabbinischer Vorschriften ein großes Durcheinander besteht. Mit logischen Überlegungen kommt man hier nicht weiter. Der „gekochte“ Wein (Pasteurisierung?), enthält gemäß Etikette genau gleich viel Alkohol wie der „nicht gekochte“. Irgendwann werde ich hinter das Geheimnis kommen. Ich nehme an, dass es mit dem Messias (17.+28. Oktober 2011) im Zusammenhang steht.

 
icon Übersetzer gesucht
icon Seite drucken   icon Tagebuch RSS