DE | EN
Alle Tagebucheinträge

Tagebuch


3. Juli 2014
jom chamischi - 5. Tammus 5774 - Die zukünftige Herrlichkeit Zions

Jesaja 60 der revidierten Elberfelder Bibel ist mit "Die zukünftige Herrlichkeit Zions" überschrieben. Die Tageslosung der Herrnhuter Brüdergemeine stammt aus Jesaja 60,18. Der Vers handelt vom neuen Jerusalem, nach meinem Glauben als Teil des neuen Himmels und der neuen Erde:

לא-ישמע עוד חמס בארצך שד ושבר בגבוליך
וקראת ישועה חומותיך ושעריך תהלה

lo-yischama od chamass bearzech schod waschewer bigwulayich
wekarat yeschuah chomotayich uschearayich tehilah

"Es soll nicht mehr von Gewalttat gehört werden in deinem Land, von Verwüstung und Zerbruch in deinen Grenzen.
Und du wirst Heil nennen deine Mauern und deine Tore Ruhm."
(Eigenübersetzung)

In der heutigen Zeit sehen wir ein ganz anderes Bild: Gewalttaten sind an der Tagesordnung, ebenso Verwüstung und Zerbruch. Die Sperrmauer gegen Selbstmordattentäter entfaltet wohl ihre Wirkung. Unter "Heil" stelle ich mir aber etwas anderes vor. Gestern habe ich bereits auf Jesaja 65,17ff. hingewiesen. Halten wir an der Verheißung fest!


2. Juli 2014
jom rewii - 4. Tammus 5774 - erlöse uns von dem Bösen!

Das "Vaterunser" hat in meinem geistlichen Leben einen hohen Stellenwert. Es ist das am meisten verbreitete Gebet im Christentum, überliefert im Matthäus- und Lukasevangelium.

Übertragung aus Aramäisch in Hebräisch:

אבינו שבשמים יתקדש שמך תבוא מלכותך יעשה רצונך כבשמים גם בארץ תן לנו את לחם צורכנו היום ומחל לנו את חובותינו כמו שגם אנחנו מחלנו לחיבינו ואל תביאנו לידי נסיון אלה הצילנו מן הרע

awinu schebaschamayim yitkadesch schimcha tawo malchutcha yeasseh retzoncha kewaschamayim gam baaretz ten lanu et lechem tzorkenu hayom umechal lanu et chowoteinu kmo schegam anachnu machalnu lechayaweinu weal tewienu lidei nissayon elah hatzilenu min hara

"Unser Vater im Himmel, geheiligt werde Dein Name;
Dein Königtum komme;
Dein Wille geschehe wie im Himmel, auch auf Erden;
Gib uns unser nötiges Brot heute
und vergib uns unsere Sünden, so wie auch wir vergeben haben unseren Schuldigern,
und bringe uns nicht in die Macht der Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen!"
(Eigenübersetzung)

Es ist nicht das erste Mal, dass ich mit dem Bösen konfrontiert werde, obwohl ich Gott regelmäßig darum Bitte, dass Sein Wille auch in meinen Träumen geschehe.

In der vergangenen Nacht musste ich um zwei Uhr Wasser lösen und lag nachher zwei Stunden wach. Anschließend träumte ich unruhig. Sexuelle Gedanken plagten mich. Unter anderem sprang mir ein mit Krallen versehenes Wesen, halb Mensch halb Tier, von hinten auf den Rücken, worauf ich mich rücklings auf den Boden legte, und so den Plaggeist unschädlich machte, bzw. diese Anfechtung überwand. Um halb sechs Uhr erhob ich mich leicht benommen und fragend, was das Ganze wohl solle.

Das Böse, in welcher Form immer, ist eine unbestreitbare Macht, wird aber letztlich überwunden werden. Das Wie, übersteigt meine Vorstellungskraft. Ich habe schon einige Male dargelegt, dass ich den neuen Himmel und die neue Erde nach Jesaja 65,17 ff. noch zu erleben glaube. "Meine" Verheißung von Reichenschwand ermuntert mich dazu. Ich hoffe, dass dann das Böse nicht mehr wirksam sein kann.


30. Juni 2014
jom scheni - 2. Tammus 5774 - Alle Völker sollen erkennen, dass JAHWEH Gott ist!

Das interne Los in 1. Könige 8,60 stammt aus dem Segen Salomos, mit dem er das Volk Israel anlässlich der Tempelweihe gesegnet hatte. In meinem Morgengebet bitte ich, als Nachfolger von Jesus von Nazareth, JAHWEH täglich, dass das Volk Israel zum strahlenden Licht für alle Völker der Welt mögen werde. Die Tageslosung der Herrnhuter Brüdergemeine nimmt in Psalm 112,4 das aufstrahlende Licht in der Finsternis auf:

Internes Los in 1. Könige 8,60:

למען דעת כל-עמי הארץ כי יהוה הוא האלהים אין עוד

lemaan daat col-amei haaretz ki YAHWEH hu haelohim ein od

"Damit alle Völker der Erde erkennen, dass JAHWEH, ER, der Gott ist; keiner sonst!" (Eigenübersetzung)
 

Tageslosung in Psalm 112,4:

זרח בחשך אור לישרים חנון ורחום וצדיק

sarach bachoschech or layescharim chanun werachum wetzadik

"Gestrahlt hat in der Finsternis ein Licht den Gerechten (den Geraden);
gnädig und barmherzig und gerecht."
(Eigenübersetzung)


Letztlich sollen alle Völker der Erde erkennen, dass JAHWEH der einzig wahre Gott ist. Das entspricht dem Heilsplan Jahwehs und wird in der Allversöhnung sichtbar. In diesem Plan entscheidend ist aber das Volk Israel und nicht das Christentum. Bis zur Wiederherstellung aller Dinge ist ein langer Weg. Dazu gehört als äußerst wichtige Etappe das erste Erscheinen des Messias Jesus Christus. Er ist das Licht, angekündigt in Jesaja 9,1 und bestätigt in Matthäus 4,12-16.


29. Juni 2014
jom rischon - 1. Tammus 5774 - es kam einer mit den Wolken des Himmels

Das interne Los in Daniel 7,13+14 lässt mein Herz höher schlagen, wenn ich daran denke, dass ich der darin erwähnte Menschensohn sein soll, der Vollstrecker Seines (JAHWEH) Wortes:

חזה הוית בחזוי ליליא וארו עם-ענני שמיא כבר אנש אתה הוה ועד-עתיק יומיא מטה וקדמוהי הקרבוהי
ולה יהיב שלטן ויקר ומלכו וכל עממיא אמיא ולשניא לה יפלחון שלטנה שלטן עלם די-לא יעדה ומלחותה די-לא תתחבל

chaseh haweit becheswei leil'ya waaru im-ananei schemaya kewar enosch ateh hawah wead-atik yomaya metah uk'damohi hakrwuhi
weleh yehiw scholtan wikar umalchu wechol am'maya umaya welischanaya  leh yiflchun scholtaneh scholtan alam di-lo ye'deh umalchuteh di-lo titchabal (Aramäisch)

"13 Ich sah in den Nachtgesichten, und siehe, es kam einer mit den Wolken des Himmels, gleich einem Sohn des Menschen; und er gelangte bis zu dem Hochbetagten und wurde vor ihn gebracht.
14 Und ihm wurde Herrschaft, Ehre und Königtum verliehen, und alle Völker, Stämme und Sprachen dienten ihm; seine Herrschaft ist eine ewige Herrschaft, die nicht vergeht, und sein Königtum wird nie zugrunde gehen."

(Schlachter Bibel 2000)


JAHWEH ist Schöpfer von Geist und Materie. Als Schöpfer ist ER auch Herr über Zeit, Raum und Ewigkeiten. Er wird hier als der Hochbetagte bezeichnet. Was Daniel in der Vergangenheit gesehen hat, liegt nach unserem menschlichen Verständnis eigentlich in der Zukunft.

Diesem Menschen wird Herrschaft, Ehre und Königtum verliehen. Er ist der König Messias, dem bereits ein Weinberg in Nitzanah geweiht ist.

Seine Herrschaft ist eine ewige Herrschaft. Begründet wurde sie durch den König David; in Vollmacht fortgesetzt durch Jesus von Nazareth und bestätigt durch mich als Nachfolger. Ich habe das auch durch die Traumvision "elohim watedaber" in 1. Chronik 17,17 gesehen, welchen Vers ich wie folgt übersetzte:
„Aber klein war dies in Deinen Augen, Gott! Und Du redetest über Deines Knechtes Haus in der Ferne. Und Du wirst mich sehen wie eine Wiederkehr des höchsten Menschen; Ewiger, Gott!“

Meine Berufung dauert lebenslänglich. Das hatte mir Bruder Yun ausdrücklich gesagt. Nach mir geht die Berufung an meinen zweiten Sohn, was dieser allerdings in einer ersten Konfrontation völlig zurückgewiesen hat.


27. Juni 2014
jom schischi - 29. Siwan 5774 - der Tag Jahwehs

Nach der Nacht mit einem längeren Traum, in dem ich mich von meiner Stelle als Verwaltungsdirektor definitiv verabschiedete, und in dem ich einem Schwager die Bilanz des Diakoniewerks zu erklären versuchte, ziehe ich das bedeutungsvolle interne Los in Joel 2,11+12:

ויהוה נתן קולו לפני חילו
קי רב מאד מחנהו קי עצום עשה דברו קי-גדול יום-יהוה ונורא מאד ומי יכילנו
וגם-עתה  - נאם-יהוה - 
שבו עדי בכל-לבבכם ובצום ובבכי ובמספד

waYAHWEH natan kolo lifnei cheilo
ki raw meod machanehu ki atzum osseh dwaro ki-gadol yom-YAHWEH umi yechilenu
wegam-atah  - neum-YAHWEH - 
schuwu adai bechol-lewawchem uwtzom uww'chi uwmissped

"Und JAHWEH hat Seine Stimme gegeben vor Seinem Heer,
denn sehr groß ist sein Lager, denn mächtig ist der Vollstrecker Seines Wortes, denn groß ist der Tag Jahwehs und sehr furchtbar, und wer kann ihn ertragen?
Aber auch jetzt  - Spruch Jahwehs: - 
Bekehrt euch zu Mir von eurem ganzen Herzen und mit Fasten und mit Weinen und mit Klagen!"
(Eigenübersetzung)

 

Das Heerlager sind die himmlischen Heerscharen, mit denen der kommende, bzw. wiederkommende Messias erscheint.

 

Nach meinem Glauben bin ich der Vollstrecker bzw. der Verkündiger von Jahwehs Wort.

Es handelt sich um einen sehr ernsten Anruf Jahwehs; fast möchte man verzagen. Aber es gibt noch Hoffnung. Bekehrung ist das entscheidende Wort! Bekehrung zu JAHWEH, dem EINEN, letztlich EINZIGEN Gott.

Vom Propheten Jona, in dessen Gestalt ich auch schon wandelte, wissen wir, dass sich JAHWEH durch echte Umkehr bewegen lässt. (Jona Kapitel 3)


25. Juni 2014
jom rewii - 27. Siwan 5774 - Jahwehs Verheißung ist in meinem Herzen - Jahwehs Gnade ist über allen Nationen

Einmal mehr passen das interne Los und die Tageslosung der Herrnhuter Brüdergemeine ausgezeichnet zueinander:

Internes Los in Psalm 119,11:

בלבי צפנתי אמרתך למען לא אחטא-לך

belibi tzafanti imratecha lemaan lo echeta-lach

"In meinem Herzen habe ich Deine Verheißung aufbewahrt, damit ich nicht sündigen muss gegen Dich." (Eigenübersetzung)

"Meine" Verheißung von Reichenschwand ist fest in meinem Herzen und meinem Kopf aufbewahrt:
„Wenn du dich Mir anvertraust und deine Hand in Meine Hand legst und dich von Mir führen lässt, so sollst du mit Mir die Grenze überschreiten in ein neues Land, das du nicht kanntest, und dessen Wunder so groß sind, dass das Schönste was du dir vorstellen kannst nur ein Schatten dagegen ist. Doch hüte dich, dass du nicht stehen bleibst, wenn Ich mit dir weiter gehen will!“
Wenn sie mir präsent ist, sündige ich nicht. Das ist eine Erfahrungstatsache.

Die mir verheißenen Wunder sind nicht meine Privatsache, sondern gehen die ganze Welt an.
 

Das wird im Psalm 117, welcher lediglich aus zwei Versen besteht, deutlich. Psalm 117,2 ist die Tageslosung:

הללו את-יהוה כל-גוים שבחוהו כל-האמים
כי גבר עלינו חסדו ואמת-יהוה לעולם הללו-יה

hal'lu et-YAHWEH col goyim schabchuhu col ha'umim
ki gawar aleinu chassdo weemet-YAHWEH leolam hal'lu-YAH

"1: Lobt JAHWEH, alle Heidenvölker! Preist Ihn, alle Nationen!
 2: Denn mächtig ist über uns Seine Gnade, und Wahrheit Jahwehs ist in Ewigkeit. Halleluja!"
(Eigenübersetzung)

Gnade und Wahrheit sind zwei biblische Schlüsselbegriffe, die ich schon zweimal erwähnt habe: hier und hier.


23. Juni 2014
jom scheni - 25. Siwan 5774 - Gottes Zusagen sind zeitlos - Gott hat Sein Äußerstes gegeben

Das Wort des internen Loses in Hesekiel 16,60 ist zu Jerusalem gesagt:

וזכרתי אני את-בריתי אותך בימי נעוריך
והקמותי לך ברית עולם

wesacharti ani et-briti otach bimei neurayich
wahakimoti lach brit olam

"Und Ich werde gedenken, Ich, Meines Bundes zu dir in den Tagen deiner Jugendzeit, und Ich werde dir einen ewigen Bund errichten." (Eigenübersetzung)

Gottes Zusagen sind zeitlos. Der Segen Jahwehs liegt auf Jerusalem seit der "Opferung" Isaaks auf dem Berg Morija. Melchisedek, der König von Salem, wird ebenfalls mit Jerusalem in Verbindung gebracht. Abraham hat Melchisedek den Zehnten gegeben. Gottes Zusagen gelten auch heute noch. Man muss sie in Anspruch nehmen. Der Bund Jahwehs mit seinem Volk am Horeb wurde mit Jesus Christus eindrücklich und auf ewig erneuert. Ich, als Erlöser Israels, bin Zeuge davon.

Dieses Bibelwort gehört übrigens in einen Abschnitt, aus dem heraus ich die Allversöhnung verstanden habe.

 

Das Wort in der Tageslosung der Herrnhuter Brüdergemeine in Jeremia 29,11 ist ursprünglich zum deportierten Volk in Babylon gesagt worden:

כי אנכי ידעתי את-המחשבת אשר אנכי חשב עליכם    -  נאם-יהוה  -
מחשבות שלום ולא לרעה לתת לכם אחרית ותקוה

ki anochi yada'ti et-hamachaschawot ascher anochi choschew aleichem    -  neum-YAHWEH  -
machschwot schalom welo leraah latet lachem acharit wetikwah

"Denn Ich, Ich habe die Gedanken gewusst, welche Ich über euch denke.    -  Spruch-Jahwehs  -
Gedanken des Friedens und nicht zum Bösen, euch zu geben Äußerstes und Hoffnung."
(Eigenübersetzung)

Wie oben gesagt, ist das Wort Jahwehs zeitlos. Es gilt heute noch, wo das Volk zum großen Teil weltweit verstreut lebt. JAHWEH hat Gedanken des Friedens über Israel, trotz allen Unheils das droht. Die Herzen von Gottes Volk müssen vorher noch "gerichtet" werden und das Volk muss zurückkehren. JAHWEH hat die Grundlage gelegt. Er hat Sein Äußerstes, das Letzte gegeben, Seinen Sohn Jesus Christus. Ich darf dessen Nachfolger sein. Ich versuche Jahwehs Volk Hoffnung zu geben.


23. Juni 2014
jom scheni - 25. Siwan 5774 - Halleluja!

Halleluja! Mein Gesundheitszustand hat sich schnell gebessert, nicht wie gestern in der Nacht befürchtet.

Ich erkenne: JAHWEH hat mir mit meiner Nachterfahrung einen doppelt aktuellen Bibelbezug geschenkt. Danke, lieber Vater im Himmel!


22. Juni 2014
jom rischon - 24. Siwan 5774 - heile mich JAHWEH! - Dein Wille geschehe!

Die Tageslosung der Herrnhuter Brüdergemeine in Jeremia 17,14, die ich heute vor dem internen Los zur Kenntnis genommen habe, spricht ganz in die Nacht-Erfahrung hinein:

רפאני יהוה וארפא
הושיעני ואושעה כי תהלתי אתה

refaeni YAHWEH weerafe
hoschieni  weiwascheah ki tehilati atah

"Heile mich, JAHWEH, so kann ich heil werden.
Hilf mir, so kann mir geholfen werden, denn mein Ruhm bist DU!"
(Eigenübersetzung)

Heute Nacht musste ich fünf Mal Wasser lösen. Das ist sehr außergewöhnlich, denn die Regel ist ein Mal pro Nacht. Ich hatte am Abend nicht mehr Flüssigkeit zu mir genommen als üblich und mein Allgemeinzustand war in Ordnung. Nach dem zweiten Aufstehen war der Schlaf weg. Unheilsgedanken bestürmten mich ob meiner "Urologie", die in Unordnung geraten ist. Ich musste an den Prostatakrebs meines verstorbenen Bruders denken und an möglicherweise lange bevorstehende Untersuchungen und Behandlungen, die meine Tagebuchführung behindern, wenn nicht verunmöglichen würden. Ich hatte nicht mehr an weitere medizinische Prüfungen gedacht, wie ich sie gestern aufgezählt habe. Dann legte ich all meine Gedanken und Gefühle Gott hin, der mich ja geschaffen und einen Plan für mich hat. Mir wurde klar: Es ist ganz einfach; wenn du Gottes Willen aufrichtig suchst, kann nichts schief gehen, auch wenn deine ganzen Hoffnungen, Vorstellungen und Pläne anders geordnet würden, als du dir das wünschtest. Wenn mein Zustand nicht schnell bessert, will ich vom Arzt mehr über die möglichen Ursachen wissen.


In diese Situation hinein spricht mein internes Los in Psalm 40,9:

לעשות רצונך אלהי חפצתי ותורתך בתוך מעי

laassot retzoncha elohai chafatzti wetoratcha betoch meai

"Zu tun Deinen Willen, mein Gott, hat mir gefallen, und Deine Weisung ist in meinem Innersten." (Eigenübersetzung)

Ich kann dem aus vollem Herzen zustimmen. Es tut mir wohl, dass ich das in der Nacht schon vorweggenommen habe. Die Weisung in meinem Innersten findet sich in Matthäus 7,21.


21. Juni 2014
Schabat - 23. Siwan 5774 - mein Auftrag: Jahwehs Wunder verkünden

Die Tageslosung der Herrnhuter Brüdergemeine in Psalm 71,17 beschreibt meine geistliche Situation und meinen Auftrag:

אלהים למדתני מנעורי ועד-הנה
אגיד נפלאותיך

elohim limad'tani minurai wead-henah
agid nifl'oteicha

"Gott, Du hast mich von meiner Jugend her gelehrt und bis hierher!
Ich will Deine Wunder verkünden."
(Eigenübersetzung)

Ich hatte mich als Kind in einer Gerichtspredigt zu Jesus bekehrt und seit dann den Weg nie eigentlich verlassen, wenn auch meine Nachfolge oft sehr mangelhaft war. Nach meiner Wiedergeburt im Juni 1980 hat mich JAHWEH mittels Herzinfarkt, Herzoperation, fünf weiteren Operationen, Lungenembolie, vier gebrochenen Rückenwirbeln, etc. gezogen und mit vielen besonderen Erfahrungen, wie sie in meiner Internetseite beschrieben sind, gelehrt, IHM ganz anzuhangen. Dabei war mir die Verheißung von Reichenschwand vom 12. August 1980 wegweisend: „Wenn du dich Mir anvertraust und deine Hand in Meine Hand legst und dich von Mir führen lässt, so sollst du mit Mir die Grenze überschreiten in ein neues Land, das du nicht kanntest und dessen Wunder so groß sind, dass das Schönste, was du dir vorstellen kannst, nur ein Schatten dagegen ist. Doch hüte dich, dass du nicht stehen bleibst, wenn Ich mit dir weitergehen will!“

Inzwischen stehe ich im 77sten Altersjahr und bete mit Vers 18 des heutigen Psalms: Gott, verlass mich nicht! Ich möchte gern meinen eigentlichen Lebensauftrag erfüllen. Ich möchte, neben den Wundern, gern Deine Macht und auch Deine Gerechtigkeit verkünden (Vers 19).

 
icon Übersetzer gesucht
icon Seite drucken   icon Tagebuch RSS