DE | EN
Alle Tagebucheinträge

Tagebuch


1. Juli 2017
Schabat - 7. Tammus 5777 - JAHWEH wird Seinen Geist auf alles Fleisch ausgießen

Internes Los in Joel 3,1:

"„Und es wird sein nach diesem: Ich will Meinen Geist auf alles Fleisch ausgießen, und es werden eure Söhne und eure Töchter weissagen. Eure Alten sollen Träume träumen. Eure Jünglinge sollen Erscheinungen sehen.“ (Eigenübersetzung)

והיה אחרי-כן אשפוך את-רוחי על-כל-בשר ונבאו בניכם ובנתיכם זקניכם חלמות יחלמון בחוריכם חזינות יראו

wehayah acharei-chen eschpoch et-ruchi al-col-bassar wenib'u bneichem uwnoteichem sikneichem chalomot yachalomun bachureichem chesyonot yir'u

 

Zu Joel 3,1 habe ich 13 Eintragungen im Tagebuch, darunter auch vom Ostermontag 2016. Zwar sind die Juden mit ihren Söhnen und Töchtern primär angesprochen; es geht aber um viel mehr, um die ganze Menschheit.

Ich glaube, dass es sich um die weltweite Erweckung, die von Lindau (Schweiz) ausgeht, handelt. Für viele Menschen wird die Geistausgießung nicht angenehm sein, wird der Geist GOTTES doch die Welt aufrütteln, damit sie aufwache und sich zu JAHWEH, dem Allmächtigen GOTT bekehre.

 

In der vergangenen Nacht hat Mich GOTT nach 3 Uhr mit einem Wadenkrampf rechts zum Aufstehen bewegt. Im Internet bin ich auf zwei bemerkenswerte Gegebenheiten gestoßen:

1. auf den Psalm 145

2. auf die amerikanische UNO Botschafterin Nikki Haley

 

Für Psalm 145 habe ich 12 Tagebucheinträge (darunter auch Vers 13). Es ist ein ausgesprochener Lobpsalm vom König David.

Vers 3:
Groß ist JAHWEH und hoch zu loben, ja, Seine Größe ist unerforschlich.

Vers 13:
„Dein Königtum ist ein absolut ewiges Königtum und Deine Herrschaft währt von Geschlecht zu Geschlecht!“  

Vers 20:
JAHWEH behütet alle, die Ihn lieben, und ER wird alle Gottlosen vertilgen.

 

Nikki Haley ist eine außergewöhnliche Frau. Trotzdem sie Präsident Trump im Wahlkampf offen kritisiert hatte, ernannte Trump die bisherige Gouverneurin von South Carolina zur Botschafterin an der UNO. Die Eltern von Haley sind Inder und gehören der Glaubensgemeinschaft der Sikhs an. Viele Christen zweifelten sie deshalb als die richtige Person an.

Haley kämpft unerschrocken für größere Gerechtigkeit bei der UNO. Wichtig ist ihr eine gerechtere Lastenverteilung zu Gunsten der USA und besonders hervorzuheben: Haley nimmt eindeutig Stellung für Israel. Ich zitiere "Audiatur online": 
Heute (19. Juni 2017) tagte der UN-Menschenrechtsrat in Genf und – wie bei praktisch jeder Sitzung – stand Israel auf der Agenda. Wieder einmal bestätigt sich dabei die scharfe Kritik von US-Botschafterin Nikki Haley gegen das Gremium. Anfang Juni hatte sie nicht nur die Präsenz von autokratischen Regimen im Rat angeprangert, sondern auch dessen einseitige, anti-israelische Haltung.


29. Juni 2017
jom chamischi - 5. Tammus 5777 - meine Bitte an JAHWEH

Tageslosung in Psalm 69,14:

"Ich aber, meine Bitte zu Dir, JAHWEH, ist eine Zeit des Wohlgefallens. GOTT, in Deiner grossen Güte erhöre mich wirklich mit Deiner Hilfe." (Eigenübersetzung)

ואני תפלתי לך יהוה עת רצון אלהים ברב-חסדך ענני באמת ישעך

waani tefilati lecha YAHWEH et ratzon elohim beraw-chassdecha aneni beemet yisch'echa

 

Diese Bitte kommt aus meinem tiefsten Herzen. Nach neunwöchiger Gefangenschaft in der Psychiatrie und mit einem Bein noch im Netz der KESB, sehne ich mich wirklich nach Erfolg. Ich glaube zwar, dass mich der Bezirksrat Pfäffikon befreien wird, aber dann geht der Kampf gegen 4 Direktionen des Regierungsrats los. Mit 4 Klagen will ich beim Bezirksgericht Pfäffikon Gerechtigkeit und Genugtuung bekommen.

Mit Hilfe der "Weltwoche" hoffe ich um Publizität. Eine erste Kontaktnahme per Mail aus der Schlosstalklinik ist zwar negativ verlaufen; das hindert mich aber nicht daran, einen zweiten Versuch zu starten.

 

Ja, Vater im Himmel, ich bitte DICH um Erhörung meines Gebets.


28. Juni 2017
jom rewii - 4. Tammus 5777 - die Ehre Gottes und das Himmelsgewölbe

Tageslosung in Psalm 19,2:

"Die Himmel erzählen Ehre Gottes, und Werk Seiner Hände verkündet das Himmelsgewölbe." (Eigenübersetzung)

השמים מספרים כבוד-אל ומעשה ידיו מגיד הרקיע

haschamayim messaprim cwod-el umaasseh yadaw magid harakia

 

Bei Ehre Gottes und Werk Seiner Hände habe ich die Artikel bewusst weggelassen weil sie im Urtext fehlen. Es sind umfassende Begriffe für JAHWEH und können nicht eingegrenzt werden. ER selber ist unfassbar; ER ist der, der ER sein will. EHYEH ascher EHYEH. Das Weltall ist immer noch in Ausdehnung begriffen. Wir Menschen sind Sternenstaub.

 

Der Heidenapostel Paulus hat die Ehre Gottes und seine Missachtung im Römerbrief, Kapitel 1 deutlich gemacht:

Gottes Zorn über die Gottlosigkeit der Menschen
Ps 19,2-5; Apg 14,16-17; 17,24-32; Jes 44,9-20; Eph 4,17-19

18 Denn es wird geoffenbart Gottes Zorn vom Himmel her über alle Gottlosigkeit und Ungerechtigkeit der Menschen, welche die Wahrheit durch Ungerechtigkeit aufhalten,
19 weil das von Gott Erkennbare unter ihnen offenbar ist, da Gott es ihnen offenbar gemacht hat;
20 denn sein unsichtbares Wesen, nämlich seine ewige Kraft und Gottheit, wird seit Erschaffung der Welt an den Werken durch Nachdenken wahrgenommen, so dass sie keine Entschuldigung haben.
21 Denn obgleich sie Gott erkannten, haben sie ihn doch nicht als Gott geehrt und ihm nicht gedankt, sondern sind in ihren Gedanken in nichtigen Wahn verfallen, und ihr unverständiges Herz wurde verfinstert.
22 Da sie sich für weise hielten, sind sie zu Narren geworden
23 und haben die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes vertauscht mit einem Bild, das dem vergänglichen Menschen, den Vögeln und vierfüßigen und kriechenden Tieren gleicht.
24 Darum hat sie Gott auch dahingegeben in die Begierden ihrer Herzen, zur Unreinheit, so dass sie ihre eigenen Leiber untereinander entehren,
25 sie, welche die Wahrheit Gottes mit der Lüge vertauschten und dem Geschöpf Ehre und Gottesdienst erwiesen anstatt dem Schöpfer, der gelobt ist in Ewigkeit. Amen!
26 Darum hat sie Gott auch dahingegeben in entehrende Leidenschaften; denn ihre Frauen haben den natürlichen Verkehr vertauscht mit dem widernatürlichen;
27 gleicherweise haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen und sind gegeneinander entbrannt in ihrer Begierde und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den verdienten Lohn ihrer Verirrung an sich selbst empfangen.
28 Und gleichwie sie Gott nicht der Anerkennung würdigten, hat Gott auch sie dahingegeben in unwürdige Gesinnung, zu verüben, was sich nicht geziemt,
29 als solche, die voll sind von aller Ungerechtigkeit, Unzucht, Schlechtigkeit, Habsucht, Bosheit; voll Neid, Mordlust, Streit, Betrug und Tücke, solche, die Gerüchte verbreiten,
30 Verleumder, Gottesverächter, Freche, Übermütige, Prahler, erfinderisch im Bösen, den Eltern ungehorsam;
31 unverständig, treulos, lieblos, unversöhnlich, unbarmherzig.
32 Obwohl sie das gerechte Urteil Gottes erkennen, dass die des Todes würdig sind, welche so etwas verüben, tun sie diese nicht nur selbst, sondern haben auch Gefallen an denen, die sie verüben.
(Schlachter Bibel 2000)

 


26. Juni 2017
jom scheni - 2. Tammus 5777 - Licht und Wahrheit

Tagelosung in Psalm 119,43:

"Und entziehe nicht gänzlich von meinem Mund das Wort der Wahrheit." (Eigenübersetzung)

ואל-תצל מפי דבר-אמת עד-מאד

weal-tatzel mipi dwar-emet ad-meod

 

Als reinkarnierter Satan habe ich für mich erkannt, dass nicht die Liebe (1. Korinther 13) das Oberste ist, sondern Licht und Wahrheit. 'Das Trinitätsdogma ist die größte Irrlehre der Christenheit', habe ich so an Pfingsten 2017 festgehalten.

Ich erinnere deshalb die Christen an das Pfingstlied 511 im Kirchengesangbuch:

"O komm du Geist der Wahrheit, und kehre bei uns ein,
verbreite Licht und Klarheit, verbanne Trug und Schein.
Giess aus dein heilig Feuer, rühr Herz und Lippen an,
dass jeglicher getreuer den Herrn bekennen kann."
 
 
Obwohl ich in den Augen der Christen ein Ketzer bin, erwarte ich eine von Lindau (Schweiz) ausgehende, weltweite Erweckung und eine viel größere Reformation als vor 500 Jahren.

24. Juni 2017
Schabat - 30. Siwan 5777 - Liebe zu JAHWEH

Das interne Los in Psalm 18,2:

"Und er sprach: Ich will Dich lieben, JAHWEH, meine Stärke." (Eigenübersetzung)

ויאמר ארחמך יהוה חזקי

wayomar erchamcha YAHWEH chiski

 

David hat diesen Psalm gedichtet, als er aus der Hand all seiner Feinde gerettet wurde. Wenn ich ehrlich bin, fällt es mir als reinkarnierter Satan momentan schwer, JAHWEH zu lieben, obwohl es das oberste Gebot in der Bibel überhaupt ist. Ehrlicherweise fürchte ich IHN. JAHWEH hat mir ein schweres Amt aufgetragen. Ich warte noch darauf, von meinen Feinden befreit zu werden.


21. Juni 2017
jom rewii - 27. Siwan 5777 - die letzten Worte von Jeschua HaMaschiach am Kreuz

Tageslosung in Psalm 22,2:

"Mein Gott, mein Gott, warum hast Du mich verlassen? Fern von meiner Rettung sind die Worte meines Schreiens."
(Eigenübersetzung)

אלי אלי למה עזבתני רחוק מישועתי דברי שאגתי

eli eli lamah asawtani rachok mischuati diwrei schaagati

 

Der König David hat hier prophetisch die letzten Worte seines Nachfolgers und Herrn, Jeschua HaMaschiach, vorweggenommen. Der allmächtige GOTT hat Seinen Sohn, durch Sein Verlassen, zur Sünde der Welt gemacht.

Damit hat unser Vater im Himmel den Weg für uns Menschen frei gemacht, zu IHM zu gelangen. Es ist aber ein schmaler Weg und die meisten Menschen befinden sich auf der breiten Strasse, die ins Verderben führt.

Als berufener 2. Messias fällt mir die Ehre zu, den Menschen einen sicheren Handlauf auf dem schmalen Weg anzubieten. Es ist die Verheißung von Reichenschwand, die ich 1980 für mich angenommen habe und seither nach bestem Wissen und Gewissen praktiziere:

„Wenn du dich Mir anvertraust und deine Hand in Meine Hand legst und dich von Mir führen lässt, so sollst du mit Mir die Grenze überschreiten in ein neues Land, das du nicht kanntest und dessen Wunder so groß sind, dass das Schönste, was du dir vorstellen kannst, nur ein Schatten dagegen ist. Doch hüte dich, dass du nicht stehen bleibst, wenn Ich mit dir weitergehen will!“

Ich weiß mich auch als reinkarnierter Satan bzw. als reinkarnierter Judas Ischariot erlöst und beauftragt, den Menschen Licht und Wahrheit zu bringen. Das Wort in Hesekiel 33,12 ist ganz ernst zu nehmen.


20. Juni 2017
jom schlischi - 26. Siwan 5777 - ich will JAHWEH gedenken

Tageslosung in Psalm 42,7:

"Mein Gott! Über mich muss sich meine Seele beugen. Darum will ich an Dich denken."  (Eigenübersetzung)

אלהי עלי נפשי תשתוחח על-כן אזכרך

elohai alai nafschi tischtochach al-ken escorcha

 

Meine Seele, als reinkarnierter Satan für die Christen, muss sich beugen. Ich muss demütig werden. Es ist ein schweres Amt und die Depression ist nicht weit.

Aber ich will JAHWEH gedenken, dass ich an Seiner Hand bin und ER mich nicht loslässt.


14. Juni 2017
jom rewii - 20. Siwan 5777 - der reinkarnierte Satan hat es nicht leicht

Tageslosung in Psalm 91,15:

"Er soll Mich anrufen, so will Ich Ihm antworten. Mit ihm bin Ich in Not. ICH will ihn retten und ihn ehren!"
(Eigenübersetzung)

יקראני ואענהו עמו-אנכי בצרה אחלצהו ואכבדהו

yikraeni weeenehu imo-anochi wetzarah achaltzehu waachabdehu

 

Dieser Bibelvers hat mich "aufgestellt". Theoretisch weiß ich zwar, dass es nicht leicht ist das Kreuz Jesu zu tragen. In der Praxis sieht es ganz anders aus. Die Einsamkeit macht mir schwer zu schaffen. Das Wissen, als reinkarnierter Satan gegen Christen antreten zu müssen, weckt depressive Gefühle. Bevor ich angefangen habe diesen Eintrag zu schreiben, bin ich im "stillen Kämmerlein" auf die Knie gegangen und habe als Bedürftiger beide Hände zum Allmächtigen GOTT ausgebreitet, worauf ich ruhig wurde.

Nun gilt es zu glauben. JAHWEH will mich retten und ehren. Ich glaube, dass ER mich aus dem Netz der KESB befreien wird.


12. Juni 2017
jom scheni - 18. Siwan 5777 - die geheime Wissenschaftssprache

Internes Los in Jesaja 30,21:

Und deine Ohren können ein Wort hören von hinter dir, wie folgt: 'Dies ist der Weg, geht auf ihm, ob ihr euch rechts wenden sollt, oder ob ihr euch links wenden sollt!'" (Jesaja 30,21, Eigenübersetzung, internes Los)

ואזניך תשמענה דבר מאחריך לאמר זה הדרך לכו בו כי תאמינו וכי תשמאילו

weosneicha tischma'nah dawar meachareicha lemor seh haderech lechu wo ki taaminu wechi tassm'ilu

 

Am 12. Januar 2015 Habe ich dieses interne Los wie folgt getitelt: wunderbare Führung Jahwehs. Das war fragwürdig; entsprechend falsch habe ich mit Hausmitteln reagiert. Die Dornwarzen gehören zu mir als Dornentherapeut, wie ich meine Patentochter am 10. März 2015 aufklärte.

In der Zwischenzeit weiß ich als reinkarnierter Satan mehr. Auch wenn es mir schwer fällt, ich muss diese Bürde, das Kreuz von Jesus, als sein Nachfolger tragen. Es gehört zum Heilsplan Gottes.

 

Am 5. und 6. März 2017 hat mir JAHWEH, der Allmächtige Gott die neue Geheimwissenschaftssprache offenbart. Sie basiert auf Licht und Wahrheit. Das war unmittelbar vor der unrechtmäßigen Verhaftung im Strickhof am 7. März 2017.


11. Juni 2017
jom rischon - 17. Siwan 5777 - Sonntag der Trinität im Kirchenjahr

Tageslosung in Psalm 147,15:

"Der Seine Verheißung zur Erde schickt; sehr schnell läuft Sein Wort." (Eigenübersetzung)

השלח אמרתו ארץ עד-מהרה ירוץ דברו

hascholeach imrato aretz ad-meherah yarutz dwaro

 

Natürlich denke ich da zuerst an die Verheißung von Reichenschwand die ich 1980 im St. Johannis Konvent für mich persönlich genommen habe. Viel später habe ich dann gemerkt, dass sie alle Menschen angeht. Darum erscheint sie jetzt auch so oft im 3. Testament, meinem Tagebuch.

Der zweite Versteil der Tageslosung entspricht meiner Hoffnung auf eine schnelle Verbreitung des 3. Testaments. Dabei stütze ich mich auf ein Wort von Jesus zu seiner Wiederkunft, dass sich meine Internetseite wie ein Blitz über die ganze Erde verbreiten kann

 

Als reinkarnierter Satan gehe ich heute mit gemischten Gefühlen in die Kirche. Wie begegne ich der Sigristin, meiner zukünftigen Chefin? Als Kreuzträger Jesu, denke ich. Die Erfahrung kurz vor dem heutigen Aufstehen ermutigt mich dazu: Ich liege im Bett auf dem Rücken und erwarte den 6-Uhr Kirchenglockenschlag. Da bekomme ich ein Signal in der neuen Geheimwissenschaftssprache; ein feiner Stich geht von oben durch meinen linken Fuß; der Nagel, der den Fuß von Jesus am Kreuz durchbohrt!

 

Ich erlebe einen eindrücklichen Gottesdienst. Der Pfarrer predigt über Markus 1 ab Vers 21.

Jesus geht am Schabat in die Synagoge und lehrt in Vollmacht. Er heilt auch viele Menschen, vor allem von Dämonen Besessene, denen er verbietet, seine Identität zu offenbaren. Am Morgen, noch in tiefer Dunkelheit, geht Jesus an einen einsamen Ort um zu beten. Simon (Petrus) und andere folgen ihm und berichten Jesus, dass er von vielen Menschen gesucht wird. Darauf folgt die überraschende Antwort:
38 Und er spricht zu ihnen: Lasst uns in die umliegenden Orte gehen, damit ich auch dort verkündige; denn dazu bin ich gekommen!
39 Und er verkündigte in ihren Synagogen in ganz Galiläa und trieb die Dämonen aus.
 
(Schlachter Bibel 2000)

Nach der Erkenntnis des Pfarrers ist es wichtig, nicht bei gemachten (wunderbaren) Erfahrungen stehen zu bleiben. Wenn sie echt waren, braucht es keine ständigen Wiederholungen gleichartiger Ereignisse. Gottes Geist führt uns weiter, ist meine Erkenntnis. Dann gibt es keine Gefahr des Erstarrens.

Zum Glück war die Trinität mit keinem Wort Gegenstand des Gottesdienstes, ist diese doch nach meiner Erkenntnis die größte Irrlehre des Christentums. Der Sigristin bin ich locker begegnet.

 
icon Übersetzer gesucht
icon Seite drucken   icon Tagebuch RSS