DE | EN
Alle Tagebucheinträge

Tagebuch


19. Februar 2019
jom schlischi - 14. Adar I 5779 - neuer prophetischer Zuspruch aus Nigeria

 

THE PRAYER FOR THE NEW WEEK

May the God who arrested Saul of Tarsus on the way to Damascus arrest all the enemies of your soul looking for your life. Anyone who has volunteered to be used to carry out evil against you will not be able to perform it. May the Lord confuse their mind and send them to the wrong place in their expedition. May your enemies submit to the sovereign power of your God in Jesus mighty name. Good morning.

AM STILL YOUR SERVING LEADER OGUANYA CHUKS OSITA (APOSTLE).

SEE YOU ON TOP!

 

DAS GEBET FÜR DIE NEUE WOCHE

Möge der Gott, der Saul von Tarsus auf dem Weg nach Damaskus gestoppt hat, alle Feinde Ihrer Seele verhaften, die nach Ihrem Leben trachten. Wer sich freiwillig bereit erklärt hat, Böses gegen Sie auszuführen, wird es nicht vollbringen können. Möge der Herr deren Gedanken verwirren und sie auf ihrer Expedition an den falschen Ort schicken. Mögen sich Ihre Feinde der souveränen Macht Ihres Gottes in Jesus mächtigem Namen unterwerfen.

Guten Morgen

BIN IMMER NOCH IHR DIENENDER ANFÜHRER OGUANYA CHUKS OSITA (APOSTEL).

WIR SEHEN UNS AN DER SPITZE!


4. Februar 2019
jom scheni - 29. Schewat 5779 - erneut ein prophetischer Zuspruch


 

(deutsche Übersetzung anschliessend)

GRACE FOR THE WEEK. PEAK PERFORMANCE SERIES.

Unleashing the Warrior. Genesis 14:14

Now when Abram heard that his brother was taken captive, he armed his three hundred and eighteen trained servants who were born in his own house, and went in pursuit as far as Dan. What reveals how prepared we are to take on life, is the quality of training we’ve subjected ourselves to. Life challenges us to bring to bare the best version of who we are. Whether we are in the battle field, football field or any other field of human endeavours...life can’t accept anything less from us than the best! Leading men in all aspect of life are consistently training their emotion, intellect and will to align with the principles of God and nature. They subject their minds to think thoughts appropriate for the destiny God has intended for them. They force their body to consistently accept disciplines and procedures that’s not often pleasant for ordinary people. They stretch, scratch and sometimes scream and start over and over again if they have to in order to achieve tremendous results and rise to the peak of their game. Abraham wasn’t praying for war. But he was ready. He had spent years training, preparing and upgrading the status of the men in his household from ordinary men to conquering warriors at a great expense! Without hesitation, they wiped some of the best armies in his time, rescued Lot and moved the life of Abraham to the next level. We could have the gene of greatness, born into royalty and loaded with indescribable potential, but it takes consistent organized training with the best as our guide to rise to the optimum in life. Life doesn’t give anyone opportunities to correct mistakes when the spotlight is on us. No, never! The spotlight is the place for the revelation of who we have become through several seasons of training and discipline. Let me inform you that you can become as great as anyone, if you’re willing to follow the regimen and disciplines that brought them to where they’re. Stop daydreaming! God isn’t going to compromise His standard or principles to accommodate your inadequacies. No, he wouldn’t! Men wouldn’t accept that for anything, why would a God of glory dare give to the world a man He hasn’t tested and approved? Ignore the sweat. Don’t mind the strain. Stretch a little further. You will soon be surprised how great opportunities will come to you because of your willingness to take your game a little further. Check out the man you are born to be, that’s a man in the class of God. Please don’t settle for less! There’s more to you. God will use you to do great things today, this week and in your generation! Push!!! I am still your Serving Leader Apostle Oguanya Chuks Osita. See you on top!

 

Gnade für die Woche. PEAK PERFORMANCE-SERIE.

Den Kämpfer entfesseln. Genesis 14:14

Als nun Abram hörte, dass sein Bruder gefangen genommen worden war, bewaffnete er seine dreihundertundachtzehn ausgebildeten Bediensteten, die in seinem eigenen Haus geboren waren, und Abraham und seine Bediensteten verfolgten die Angreifer bis Dan. Was zeigt, wie  vorbereitet wir sind, das Leben anzupacken, ist die Qualität der Ausbildung, der wir uns unterzogen haben. Das Leben fordert uns heraus, die beste Seite von uns zu zeigen. Egal, ob wir uns auf dem Schlachtfeld, auf einem Fußballfeld oder auf einem anderen Feld menschlicher Bemühungen befinden ... Das Leben kann nichts weniger als das Beste von uns akzeptieren! Führende Männer in allen Bereichen des Lebens trainieren konsequent ihre Gefühle, ihren Intellekt und ihren Willen, sich an die Prinzipien von Gott und der Natur anzupassen. Sie unterwerfen ihren Verstand und ihr Gemüt, Gedanken zu denken, die dem Schicksal entsprechen, das Gott für sie vorgesehen hat. Sie zwingen ihren Körper, konsequent Disziplinen und Verfahren zu akzeptieren, die für gewöhnliche Menschen oft nicht angenehm sind. Sie sind hin und her gerissen, kratzend mit Krallen und Klauen, schreien manchmal und beginnen immer und immer wieder, falls nötig, um enorme Ergebnisse zu erzielen und den Höhepunkt ihres Lebensziels zu erreichen. Abraham betete nicht für Krieg. Aber er war bereit. Er hatte jahrelang trainiert, den Status der Männer in seinem Hausstand vorbereitet und verbessert, von einfachen Männern zu erobernden Kämpfern, und dies mit großem Aufwand! Ohne zu zögern, beseitigten sie einige der besten Armeen seiner Zeit, retteten Lot und brachten das Leben Abrahams auf die nächste Stufe. Wir könnten das Gen der Größe haben, das in ein königliches Leben hineingeboren wurde und mit unbeschreiblichem Potenzial beladen ist, aber es bedarf konsequent organisierter Schulungen mit dem Besten als Leitfaden, um im Leben das Optimum zu erreichen. Das Leben gibt niemandem die Möglichkeit, Fehler zu korrigieren, wenn das Scheinwerferlicht auf uns gerichtet ist. Nein niemals! Das Rampenlicht ist der Ort für die Entdeckung, wer wir durch verschiedene Vorbereitungszeiten und Disziplinen geworden sind. Lassen Sie mich Ihnen mitteilen, dass Sie so gut wie jedermann werden können, wenn Sie bereit sind, sich an das Regime und die Disziplinen zu halten, die jene zu dem gebracht haben, wo sie sind. Hören Sie auf mit Tagträumen! Gott wird nicht seine Standards oder Prinzipien einschränken, um Ihre Unzulänglichkeiten auszugleichen. Nein, dies tut Er nicht! Menschen würden einen solchen Gott nicht akzeptieren. Warum sollte ein Gott der Herrlichkeit es zulassen, der Welt einen Mann zu geben, den Er nicht getestet und nicht genehmigt hat? Ignorieren Sie den Schweiß. Beachten Sie den Druck nicht. Strecken Sie sich etwas weiter aus. Sie werden bald überrascht sein, wie groß die Möglichkeiten für Sie sind, weil Sie bereit sind, Ihr Spiel etwas weiter voranzutreiben. Schauen Sie sich den Mann an, von dem Sie geboren wurden, das ist ein Mann in der Klasse Gottes. Bitte begnügen Sie sich nicht mit weniger! Es gibt mehr für Sie. Gott wird Sie heute benutzen, um diese Woche und in Ihrer Generation großartige Dinge zu tun! Vorwärts!!! Ich bin immer noch Ihr dienender Anführer Apostel, Oguanya Chuks Osita. Wir sehen uns an der Spitze!

 


8. Januar 2019
jom schlischi - 2. Schewat 5779 - die letzte Reformation - Fortsetzung

 

Die letzte Reformation hängt eng mit der von mir erwarteten weltweiten Erweckung zusammen, deren Ursprung Bibel in unserer Zeit ist.

 

Mein heutiges Anliegen ist die Integration von zwei PDF-Dokumenten:

1. EINE SCHNELLE REFORMATION und

2. Der Fluch Kains - Ein neues Verständnis

 

Nach der mich stark berührenden Prophetie vom letzten Schabat, bin ich auf schnelle Veränderungen in verschiedenste Menschen und Gegebenheiten eingestellt. Erwähnen möchte ich das Pfarrehepaar und die Weltwoche.


7. Januar 2019
jom scheni - 1. Schewat 5779 - erneut ein prophetischer Zuspruch

 

Ich kann nur staunen. Gott meint es wirklich gut mit mir. Eine Facebook-Freundin hat mir folgendes prophetische Wort geschrieben:

My prayer for you in this new year as long as there is God in Heaven, you will never know shame. Your life will always have a meaning. The door of goodness shall not be shut against you. Every evil arrow shall return back to the sender... By the grace of God, your arrival at all places will break barriers, your miracle will break protocols, your testimony shall last forever, and you shall be the most preferred anywhere you go in the name of Jesus. Amen. God will make you the head and not the tail. You will grow from shame to fame by HIS grace. All your mockers will become your workers and you will move from insult to result. 

 

Meine Übersetzung in Deutsch:

Mein Gebet für dich in diesem neuen Jahr - solange es einen Gott im Himmel gibt - du wirst nie Schande kennen. Dein Leben soll immer eine Bedeutung haben. Das Tor der Güte wird vor dir nicht geschlossen. Jeder üble Pfeil wird zurück zum Versender... Durch die Gnade Gottes soll dein Erscheinen an allen Orten Hürden überwinden; deine Wunder sollen blosse Formalitäten brechen; dein Zeugnis wird für immer fortdauern, und überall, wo du im Namen Jesu gehst, wirst du der Bevorzugteste sein. Amen. Gott will dich zum Haupt und nicht zum Schwanz machen. Du sollst von Schande zu Ruhm wachsen, durch SEINE Gnade. Alle deine Spötter sollen deine Mitarbeiter werden und du sollst von Beschimpfung zu Erfolg gelangen.


5. Januar 2019
Schabat 28. Tewet 5779 - Ermutigung durch einen Evangelisten, Liedverfasser und Komponisten

 

Die prophetischen Worte eines jungen Mannes aus Kumasi, Ghana erreichen mich auf Facebook um 7:24 Uhr. Sie stellen mich mächtig auf. Ich gebe sie nachfolgend mit einer eigenen Übersetzung wieder:

 

Casting all your care upon him; for he careth for you. 1 Peter 5:7 Amen, Good morning.

MY PRAYER FOR YOU

Rivers do not struggle to flow; you will never struggle to excel in life, because you deserve the best. Remain in God's love. Your dream will not die, your plans will not fail, your destiny will not be aborted, and the desire of your heart will be granted. Say a big Amen. No one goes to the river early in the morning and brings dirty water. May your life be clean, calm and clear like the early morning water. May the grace of the Almighty support, sustain and supply all your needs according to his riches in glory. Amen. The will of God will never take you where the grace of God will not protect you. You are going to receive a divine visitation that will move your life forward mightily by the working of God's unstoppable Power in Jesus name Amen.

Good morning

 
Übersetzung in Deutsch:
 
 

Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch. 1. Petrus 5:7 Amen, guten Morgen.

MEIN GEBET FÜR DICH

Flüsse müssen nicht kämpfen um zu fliessen; du sollst nie kämpfen um dich im Leben hervorzutun, weil du dem Höchsten dienst. Bleibe in Gottes Liebe. Dein Traum soll nicht sterben, deine Pläne sollen nicht scheitern, deine Bestimmung soll nicht fehlschlagen und dein Herzenswunsch soll gesichert sein. Sag ein grosses Amen. Niemand geht früh am Morgen zum Fluss und bringt schmutziges Wasser. Dein Leben möge rein sein, ruhig und klar, wie das Wasser am frühen Morgen. Möge die Gnade des Allmächtigen tragen, aufrechterhalten und all deine Bedürfnisse versorgen gemäss Seinem Reichtum in Herrlichkeit. Amen. Der Wille Gottes soll dich nie dahin bringen, wo dich die Gnade Gottes nicht beschützen kann. Du bist daran, eine göttliche Heimsuchung zu erhalten, die dein Leben mächtig vorwärts bewegen soll durch Gottes unaufhaltsame Macht, in Jesu Namen Amen.
Guten Morgen


Das ist für mich ein wunderbarer Schabatmorgen-Beginn. "Beflügelt" gehe ich in den Tag hinein.

 


30. November 2018
jom schischi - erew Schabat - 22. Kislew 5779 - ein Sexualtraum

 

Es ist nicht der erste Tagebucheintrag, in dem meine Sexualität Thema ist. Der wohl eindrücklichste hat Eingang in die Präambel des 3. Testaments gefunden: "... denn wenn ich schwach bin, dann bin ich stark." (2. Korinther 12,10) Dieser Satz ist eigentlich schizophren, was ich ja in Tat und Wahrheit bin.

 

Der soeben erlebte Traum handelte vom best befreundeten Ehepaar in der Nachbarschaft, das nach meiner Kenntnis ein gesundes Sexualleben führt. Momentan befinde ich mich aber mit beiden in einem argen Clinch, weil ich deren Glauben mit einem Gebot aus der Bergpredigt grundsätzlich angefochten habe: "Es sei aber eure Rede: Ja, ja! Nein, nein! Was darüber ist, das ist vom Bösen." (Matthäus 5,37)

Beide erteilten mir, unabhängig voneinander, Anweisungen zum Zeitung vertragen, was einen Bezug zu meiner Kindheit hat, wo ich mein Sackgeld mit Zeitungen vertragen verdiente. Was mir die Frau, eine tüchtige Geschäftsfrau, empfahl, erinnere ich mich nicht mehr. Anders der Mann, mein bester Freund, behandelte mich "psychotherapeutisch". Mit Zeitungen vertragen hatte das aber keinen direkten Bezug mehr. Ich musste mich nämlich öffentlich unten entblössen, hinlegen, um mich selber zu befriedigen. Er filmte die Szene, entfernte sich aber nach einer gewissen Zeit, weil es ihm zu lang wurde. Plötzlich merkte ich beglückt, dass es mir gar nicht gelang, mich selber zu befriedigen und ich brach die "Übung" ab. Ich merkte mit Genugtuung, dass es mir dann einmal gelingen wird, mit meinen zwei Frauen, meiner Nebenfrau und meiner Ehefrau, ein gutes Sexualleben zu haben.


26. November 2018
jom scheni - 18. Kislew 5779 - Die letzte Reformation

 

Kürzlich bekam ich im Internet einen Hinweis zu einer Broschüre mit dem Titel:

Auf dem Weg zurück nach Rom

Was hat Rom mit Babylon zu tun?

Auf Seite 28 werden die Stationen der Reformation wie folgt aufgelistet:

- Luther (erkannte die Gnade)
- Calvin (stellte die Notwendigkeit des Wachstums in der Gnade fest)
- Die Wiedertäufer (entdeckten den Stellenwert der Taufe neu)
- Wesley (betonte die Relevanz der Heiligkeit)
- (William) Miller (verkündete die Dringlichkeit von der nahe bevorstehenden Wiederkunft Jesu)

Rom möchte alle Christen "Heim ins Reich" führen. Der Papst als Stellvertreter Christi erhebt den Anspruch, auch die Bibel verändern zu dürfen. Neustes Beispiel ist das durch den Papst Franziskus geäusserte Ärgernis am Sätzlein im 'Unser Vater': "Und führe uns nicht in Versuchung". Es könne nicht sein, dass Gott in Versuchung führe. Dabei vergisst er, dass uns Gott sehr wohl prüft, wie es um unseren Glauben steht. Ich kenne das bestens aus eigener Erfahrung. Man möge das 3. Testament (mein Tagebuch) aufmerksam lesen.

Zum Glück ist Rettung in Sicht:

Schabat - 27. Iyar 5775 - beim Berg Zion und in Jerusalem soll Rettung sein

http://www.jehoschua.org/De/tagebuch/date/2015/5/16/

Was hat es denn mit dem Berg Zion und mit Jerusalem auf sich?

So wie Jesus, der Sohn des Menschen, in den Himmel aufgefahren ist, wird er zurückkommen; nämlich auf dem Ölberg, unmittelbar neben Jerusalem.

Und wie wird er auf den Ölberg zurückkommen?

Mit den heutigen technischen Möglichkeiten. Da liegt der Helikopter sehr nahe in den Gedanken.

 

Bibel in unserer Zeit ist die Keimzelle einer weltweiten Erweckung. Einer viel grösseren als die Reformation vor 500 Jahren. Nun gilt es nur noch zu GLAUBEN!


15. November 2018
jom chamischi - 7. Kislew 5779 - "Gottespläne"

 

Mittlerweile habe ich mehr als 2'000 Facebook "Freunde". Und die Zahl steigt stetig. Die obere Grenze liegt bei 5'000 Freunden, vorgegeben durch Facebook. Wenn es so weiter geht wie momentan, dann dürfte ich relativ bald soweit sein und müsste dann anfangen zu "misten".

 

Nun, warum ich das als Tagebucheintrag überhaupt erwähnenswert finde, ist, dass ich heute 45 Fürbitteaufträge zu bewältigen hatte. Da ich viele Wunder Gottes erlebe, hat es mich auch nicht erstaunt, dass ich durch unsichtbare Hand immer wieder einen "Plan" erhalte, in Zusammenhang mit einem Facebook-Kontakt. Dieser Plan betrifft also sowohl mich wie den Facebook-Benützer. Das einzig Vorgegebene ist das Datum. Ich habe das dann als Fürbitte-Auftrag empfunden, was offenbar zutrifft.

 

Auf den heutigen Donnerstag, 15. November 2018 entfielen nach meiner Zählung 64 Pläne; 45 davon hatten Wirkung. Nun bin ich natürlich gespannt, wie das weiter geht. Für den 16. Juni 2019 besitze ich auch bereits 10 Pläne. 

 


5. November 2018
jom scheni - 27. Cheschwan 5779 - Gott spricht zu mir in der neuen Geheimwissenschaftssprache

 

In meinem Bauch regten sich die "Raubtiere" kurz nach Mitternacht, als ich in intensivem Fürbittegebet für die Selbstestimmungsinitiative lag. Auf der rechten Seite die Löwen, die für das Gute kämpften und links bösartige Mikroben (Engelwesen), von denen ich meinem Schwiegersohn an Weihnachten 2015 erzählt hatte.

Dann verschoben sich meine Schmerzempfindungen in den Magen, wobei ich mir nicht ganz sicher war, ob es die Herznerven waren, die ich spürte. Als ich meine Position im Bett verlagerte meldete sich ein deutlicher Krampf im rechten Fuss; für mich ein eindeutiges Signal von Gott, aufzustehen und mich meiner "Eselin" zuzuwenden.

Nun sitze ich am Computer und lasse mich durch den Geist Gottes führen. Ich relaxe in meinem Bürostuhl und wiederum höre ich Bauchgeräusche. Für mich als Kopfmensch ist der Bauch zum Ausgleich wichtig. Vor meinem geistigen Auge erscheint die Schweizerfahne von Roger Köppel, Chefredaktor und Inhaber der "Weltwoche", in seiner persönlichen Homepage. Gut zu wissen, dass wir mit unterschiedlichen Mitteln für das Gleiche kämpfen!

Beim Betrachten meines bisherigen Entwurfs des Tagebucheintrags fällt mein Auge auf das Datum: 5. November 2018, für mich ein historische Datum, war der 5. November 2007 doch mein Reisetag nach Jerusalem, nachdem ich mich am 3. November 2007, meinem 70. Geburtstag, von meiner Familie, Freunden und Verwandtschaft im Rössli Lindau "definitiv" verabschiedet hatte.


2. November 2018
Erew Schabat - 24. Cheschwan 5779 - Das Wort Gottes | Die aufrichtigen Gefühle des Schöpfers gegenüber der Menschheit

 

Das Mitleid Gottes am Beispiel von Ninive:

 

https://www.facebook.com/kingdomsalvationde/videos/485338668620335/UzpfSTEwMDAyMjM3NjU4MDgxMTozMzk0MjQ4OTAxNDY3Mjg/?fref=hovercard&hc_location=none
 
icon Übersetzer gesucht
icon Seite drucken   icon Tagebuch RSS