DE | EN

2.3. Entscheidende Träume 2004

Aus meinem Lebenslauf:

Als ich im Jahr 2003 auf einer Internetseite die Werbung für die Wohnung „Beit Yona“ entdeckte, „stach mich der Hafer“.
Jona erhielt bekanntlich eine zweite Chance. Diese wollte ich mir nicht entgehen lassen und mietete im April 2004 kurzerhand die Wohnung für drei Wochen. Diese Zeit entwickelte sich als persönliche Retraite in der ich viele Träume erhielt. Einer davon, eine hebräische Eingebung, bewegte mich besonders. "Mi misrachi Ya yischlach" (von einem Orientalen wird Yahwe senden). Wer dieser Orientale war und was er senden würde, blieb offen. Ebenfalls in einem Traum wurde mir verheißen, dass ich in Jerusalem eine Banklehre machen könnte.
 

 
icon Übersetzer gesucht
icon Seite drucken   icon Tagebuch RSS